©2019 by DS Architects

ORTSENTWICKLUNG

Konzepte für die Stadtraum- und Ortsentwicklung zählen zu den sogenannten Gemeindeplanungen, die sich mit der vorausschauenden Gestaltung und Entwicklung eines Gebietsteiles oder des gesamten Gebietes einer Gemeinde befassen. Diese gemeindlichen Planungen stellen die unterste Ebene innerhalb des Stufenbaus der Raumplanung dar, welche von öffentlichen Stellen durchgeführt wird. Auf der Ebene der Ortschaften spricht man von „Ortsplanung“ - als Stadtplanung für die Stadt und als Dorferneuerungs- oder Dorfentwicklungsplanung für die ländlichen Gemeinden.
Hier finden Sie aktuelle Planungen und einige Konzepte aus früheren Jahren.

 

FLÄCHENNUTZUNGSPLAN OSTERNIENBURGER LAND 2019

Flächennutzungsplan

WITTIGSCHE VILLA KÖTHEN KONZEPT UMNUTZUNG & ERWEITERUNG 2016

Wittigische Villa 1.jpg

DAS MALZFABRIK KÖTHEN PROJEKT ENTWICKLUNGSKONZEPT 2011

Lageplan
 

ORTSENTWICKLUNGSPLANUNG
RADEGAST 2010

Grundkarte 1_2000_A1 Bestandsaufnahme (1

RAHMENPLAN ÖKOLOGISCHES FERIENDORF GRÖBERNER SEE 2009

Gröbern Präsentation.jpg

KASERNE DESSAU RAHMENPLAN ZUR ZIVILEN NUTZUNG 2007

Präsentation.jpg
 

WÜLKNITZER KREISSTRASSE
KÖTHEN 1998

Var.1+Var.2 Grafik Text.jpg

STÄDTEBAULICHER RAHMENPLAN STADTSANIERUNG RAGUHN 1997

Rahmenplan_beschnitten.jpg

STRUKTURKONZEPT TAGEBAURESTLOCH EDDERITZ 1996

Konzept Tagebaurestloch Edderitz.jpg
 

STÄDTEBAULICHER RAHMENPLAN STADTSANIERUNG GRÖBZIG 1994

RAHMENPLAN QUARTIER 4 STADTSANIERUNG AKEN 1994

STÄDTEBAULICHE KONZEPT QUARTIER RITTERSTRASSE KÖTHEN 1994

 

ORTSENTWICKLUNG SCHEUDER GESTALTUNGSPLAN 1994

WETTBEWERB EUROPADORF
ROSSLAU 1993

BEWERBUNGSKONZEPT EUROPADORF QUELLENDORF 1993

 

MUSEUMSGASSE KÖTHEN IDEENKONZEPT 1993

STÄDTEBAULICHER RAHMENPLAN AKEN STADTGARTEN / GARTENSTADT 1992

DORFERNEUERUNGS-, DORFENTWICKLUNGS- & FLÄCHENPLANUNG AB 1990