©2019 by DS Architects

cösitz_innenraum_kirche_015_S.116-117_hö

ORTE PRÄGEN

DIETMAR SAUER ARCHITECTS

Komplex Denken + Präzise Planen + Qualität sichern!

Die Entwurfsintentionen unseres Büros sind geprägt durch Streben nach der bestmöglichen Einheit von Funktion und Gestalt, in Verbindung mit soliden Ansprüchen an Detail und Technik.

Ziel aller Überlegungen sind immer wirtschaftliche Lösungen, welche die lokale Spezifik würdigen und den Geist des Ortes – den Genius Loci – bewahren.

Historisches erhalten, Neues behutsam einfügen und den Zeitgeist moderner Architektursprache spürbar werden lassen.

Klare Formen, gute Proportionen, adäquate Konstruktionen, vernünftige Grundrisse, exakte Details und Schönheit sind bestimmende Elemente bei der Suche nach Angemessenheit und Bescheidenheit.

Der Dienst an der Gestalt der Stadt und die Verbundenheit zum kulturellen Erbe sind Programm, mit dem Ziel Orte zu prägen und zu unverwechselbaren Lebensräumen mit Identität und Flair zu entwickeln, im Großen wie im Kleinen.


Wer uns nimmt hat`s gut! Draw the benefit from us!

 

AKTUELLE PROJEKTE

Unsere Entwürfe schaffen wunderschöne und dennoch komfortable Räume, in denen sich Menschen gern aufhalten. Wir sind überzeugt, dass gutes Design Landschaften bereichern kann. Dieser Gedanke inspiriert jedes einzelne Projekt bei DS Architects. Schauen Sie sich unten unsere aktuellen Projekte an. Rufen Sie uns an, wenn Sie mehr über kommende Projekte erfahren möchten.

 

ARCHITEKTURPREIS DES LANDES SACHSEN/ANHALT

„Der Publikumspreis 2019, an dessen Abstimmung sich 1374 Bürger beteiligten, ging an die Kirche St. Georg in Cösitz (Anhalt) für die hochwertige Innenraumgestaltung und die Modernisierung der Fenster in zeitgenössischer Glasmalerei“ (Auszug Pressemitteilung AK/LSA v. 18.10.2019)

Aus der Laudatio zur Preisverleihung im Bauhausmuseum in Dessau:
„…Das Gotteshaus tritt dem Besucher heute hell und freundlich entgegen. Zentrales Element nach der Sanierung - die Kirchendecke, die in plastisch ausgeformten kleinen Quadraten ein Kreuz in tiefsinniger Zahlensymbolik zeigt…..Die Decke und das Kreuz begleitet die Gläubigen auf dem Gang zum Altar. Sparsam verwendet wurde die Farbe Gold, gedanklich und in Vollendung Altar und Fenster und Kreuz verbindend. Die Decke schlägt zudem mit ihrer außergewöhnlichen Gestaltung hier im Bauhaus eine Brücke zur Moderne der 20-iger Jahre......ein außergewöhnlich und geglücktes Vorhaben…“

Wir bedanken uns herzlich bei allem am Projekt Beteiligten und freuen uns sehr, mit dem Ergebnis unserer Arbeit die Herzen der Bürger und der Fachjury in gleichem Maße erreicht und berührt zu haben.